Introvertiert

Man sag „Stille Wasser sind tief.“ Ich weiß nicht, ob alle introvertierte still sind, aber sie sind eher zurückhaltend und meistens unauffällig.

Introvertiert zu sein bedeutet, dass man die Umgebung, Geräusche, Emotionen von anderen und vieles mehr sehr intensiv wahr nimmt. Deshalb ist man schneller erschöpft und zieht sich zurück. Die Energie lädt man über Natur, Ruhe oder Hobbys auf, wo Menschen und Kommunikation nicht wichtig sind. Für mich ist es die Kunst, Fotografie und Spaziergänge. Für meine Freunde sind es oft Bücher.

In Lettland, wo ich herkomme, ist ein tolles Projekt zum Thema „I am introvert“ entstanden.